Rotbrust-Sonnenbarsch

Der Rotbrust-Sonnenbarsch ist der am häufigsten vorkommende Sonnenbarsch in den Flüssen der atlantischen Küstenebene. Er ist ein guter Kämpfer für seine Größe und schmeckt ausgezeichnet.

Der Rotbrust-Sonnenbarsch wird auch Großohriger Sonnenbarsch genannt. Es handelt sich um eine Fischart aus der Familie der Sonnenbarsche.

Der Körper des Rotbrust-Sonnenbarschs ist tief und zusammengedrückt, aber für einen Sonnenbarsch eher länglich. Er ist oberseits olivfarben und verblasst unterseits zu bläulichem Bronze; in der Laichzeit haben die Männchen leuchtend orange-rote Bäuche, während die Weibchen unterseits blass-orange sind. Vom Maul gehen mehrere hellblaue Streifen aus, und die Kiemenharken sind kurz und steif. Der Lappen oder die Klappe auf dem Kiemendeckel ist bei erwachsenen Männchen normalerweise lang und schmal, sogar länger als beim so genannten Langschwanzsonnenbarsch. Die beiden Arten sind leicht zu unterscheiden, da der Lappen des Rotbrustfisches blauschwarz oder komplett schwarz bis zur Spitze ist und schmaler als die Augen ist, während der Lappen des Langschwanzsonnenbarsches viel breiter ist und von einem dünnen Rand aus blassem Rot oder Gelb um das Schwarz herum begrenzt wird.

Lebensweise: Der Rotbrust-Sonnenbarsch ernährt sich primär von Wirbellosen und anderen Fischen. Vor allem aber stehen Insektenlarven auf seinem Speiseplan – und zwar auch ausgewachsene Insekten wie zum Beispiel Eintagsfliegen oder Libellen. Der Rotbrust-Sonnenbarsch lebt in steinigen und sandigen Arealen kleiner bis mittelgroßer Flüssen. Aber auch die Uferlinie von Seen bevölkert er.

Reproduktion: Due Laichzeit der Rotbrust-Sonnenbarsche ist von Juni bis Juli. Der Rogner legt etwa 1000 bis 2000 Eier in eine flache Mulde auf einen sandigen oder feinkiesigen Untergrund an einer flachen Stelle des Gewässers. Das Männchen übernimmt wie bei allen anderen Sonnenbarscharten anschließend die Brutpflege. Es ist für die Bewachung der Eier und der frisch geschlüpften Fischlarven zuständig. Ihre Geschlechtsreife erreichen die Rotbrust-Sonnenbarsche bereits im zweiten Lebensjahr.

Zoologische Namen: Lepomis auritus

Unsere Empfehlungen im Überblick



In der Vergleichstabelle befinden sich sogenannte Affiliate-Links. Wenn du darauf klickst und anschließend einkaufst, bekommt die FHP von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Vielen Dank!

Autor: PP
Jetzt teilen!
Menü